Ökumene heute

ÖkumeneDie ökumenische Zusammenarbeit zwischen der Evangelischen Kirchengemeinde Guntersblum und der katholischen Kirchengemeinde St.Viktor ist einer der zentralen Punkte der Gemeindearbeit. In vielen Bereichen arbeiten wir mittlerweile freundschaftlich zusammen:

Dies sind folgende Bereiche:

  • Der Weltgebetstag, immer am ersten Freitag im März, abwechselnd gefeiert in den beiden Kirchen.
  • Die Frühschichten in der Advents- und Passionszeit, jede Woche Mittwoch von 6:00-6:30, immer abwechselnd in beiden Kirchen, besucht von 10-30 Personen, mit anschl. Frühstück.
  • Die Bibelwoche, immer in der Passionszeit, mit Materialien der Deutschen Bibelgesellschaft, drei Abende.
  • Die ökumenische Kinderbibelwoche, jeweils in den geraden Jahren (2014, 2016,…) in der Osterwoche (von Dienstag bis Freitag) für Kinder ab 4 Jahren, abgeschlossen mit einem Familienfest, geleitet von der ev. Gemeindepädagogin und der kath. Gemeindereferentin mit vielen Ehrenamtlichen und 50-70 Kindern.
  • Die Fahrten zum Kirchentag und Katholikentag, die gemeinsam angeboten werden (2014 Katholikentag in Regensburg, 2016 in Leipzig).
  • Zu den Festgottesdiensten zur Erstkommunion in St. Viktor und zur Konfirmation sprechen Vertreter der ev. und kath. Gemeinde ein Segenswort.
  • Bei öffentlichen Ereignissen wie der Einweihung eines Feuerwehrfahrzeugs oder eine Aussichtsplattform in den Weinbergen sprechen Vertreter beider Gemeinden ein geistliches Wort.
  • Bei der jährlichen Sternsinger-Aktion laufen einige ev. Kinder und auch Gruppenbetreuer mit.
  • In der Flüchtlingshilfe arbeiten beide Gemeinden seit Frühjahr 2015 eng zusammen. Die ev. Gemeinde stellt die Infrastruktur des Büros, die kath. Gemeinde stellt den Raum.
  • Der Gemeindebrief „Turmgelaeut“ wird von kath. u. ev. Austrägern in alle Haushalte gebracht.
  • Der Ökumene-Ausschuss, der neben den Hauptamtlichen von Mitgliedern des Kirchenvorstandes und Pfarrgemeinderates der Pfarrgruppe Oppenheim, Ortsausschuss Guntersblum getragen wird, trifft sich regelmäßig, um die Projekte vorzubereiten.

 

Was aber bedeutet Ökumene? Eine Antwort des Zentrum Ökumene der EKHN und EKKW:

Ökumene, die (griech. οἰκουμένη oikoumene) bezeichnete ursprünglich die gesamte bewohnte Welt. In dieser Bedeutung wird der Begriff meist auch im Neuen Testament verwendet. Im Hebräerbrief 2,5 bezeichnet das Wort eine „zukünftige Welt“. Damit umfasst Ökumene mehr als das Verhältnis der evangelischen zur römisch-katholischen Kirche.