Aus Gelegenheit wird Tradition – Mannheimer Joyful Voices besuchen Guntersblum

Nachdem der Gospelchor „Joyful Voices – Das Rote Mikrofon“ 2015 zum ersten Mal in Guntersblum war und ein gut besuchtes Konzert in der evangelischen Kirche gab, wurden die hiesigen Auftritte zur Tradition der Kurpfälzer. Viel ist seither geschehen: Nicht nur die treue Fangemeinde in Guntersblum ist Jahr um Jahr derart gewachsen, dass sich der Chor regelmäßig sogar über Besuche in Mannheimfreuen durfte. Auch der Chor selbst hat sich verändert. Seit Gründer und ehemaliger Chorleiter Friedemann Stihler mit Frau Silvia im Sommer 2017 Deutschland verließ und in die Vereinigten Staaten von Amerika auswanderte, hat der junge, aber nichtsdestoweniger hochtalentierte und renommierte Dirigent Andreas Luca Beraldo die Leitung des Chores übernommen. Die auf allen Ebenen „harmonische“ Zusammenarbeit des Chores mit ihm und Stellvertreter Steven Knebel trägt Früchte: Neben einer erneut deutlichen Ausweitung des Repertoires wurde auch an den bereits bekannten und beliebten Stücken gefeilt. Erste Vorsitzende Miriam Böhler erklärt: „Wir haben uns mit Andreas eindeutig für den richtigen Leiter entschieden. Er schafft es regelmäßig, uns musikalisch voranzubringen und alles aus uns herauszuholen.“ Beraldo und Knebel bestätigen dies: „Die Arbeit macht einfach Spaß!“

Wie sich dieser neue Chor anhört, soll am 22. April 2018 um 18 Uhr in der evangelischen Kirche in Guntersblum (Marktplatz) präsentiert werden. Der Chor freut sich bereits auf das Konzert und verspricht einen wundervollen Abend, an dem er für die treuen Fans noch einmal alles herausholen und die neue musikalische Qualität beweisen will.

Der Eintritt ist frei, Spenden für die Sänger erbeten. Zum Konzert kommt u.a. Guntersblumer Konfi-Wein zum Ausschank (handgelesen und ausgestattet von den Konfirmanden).